Kinder und Jugendliche im Frauenhaus
Wenn Gewalt in der Familie vorkommt, sind immer auch die Kinder betroffen. Es ist deshalb wichtig, dass Mütter sich selbst und ihre Kinder vor weiterer Gewalt schützen.

Das Frauenhaus Winterthur steht Kindern und Jugendlichen jeden Alters offen, wenn sie zusammen mit ihren Müttern kommen. Bei Teenagern über 14 Jahre besprechen wir zuerst mit der Mutter und den Kindern, ob das Frauenhaus die passende Lösung ist.

Jede Mutter und jedes Kind hat eine eigene Beraterin. Mit ihr wird die familiäre Situation besprochen und die Kontakte zum Kindergarten/zur Schule und zum Vater geregelt.

Im Frauenhaus gibt es keine interne Kinderbetreuung. Für Kleinkinder können wir Kontakte zu Spielgruppen und Krippen organisieren. Grössere Kinder besuchen nach einer kurzen Eingewöhnung ganz normal in Winterthur den Kindergarten oder die Schule. Einmal pro Woche nehmen alle Kinder an einem Spielnachmittag teil. Die Mütter und ihre Kinder werden von einer Sozialpädagogin im Alltag begleitet.

Nach dem Frauenhausaufenthalt vernetzen wir die Mütter und die Kinder mit Fachstellen und Beratungsangeboten.
24h-Hotline
052 213 08 78